Robuste Supply-Chain Architektur durch Fokussierung auf das Wesentliche

Wie sie Zeit für die strukturelle Optimierung Ihrer Supply Chain finden und Einzelthemen an Spezialisten auslagern

Zeit für das Wesentliche

Almert Supply-Chain Architektur - Auf die Zeit kommt es an

Ihr Job als Supply Chain Manager ist anspruchsvoll. Sie kämpfen an allen Fronten und müssen unterschiedlichste Prozesse im Griff behalten. Von der oberen Vogelperspektive bis zur Einzelbuchung von Wareneingängen. Dabei wandelt sich die Supply Chain in ein Supply Network. Dabei kann ich Sie gut verstehen, denn wie leicht verzettelt man sich in operativen Tagesproblemen, statt sich auf wichtige Strukturaufgaben zu fokussieren. Dabei stehen Sie als SCM oft im Spannungsfeld zwischen der operativen Mitarbeitererwartung der vorstandsgerechten Supply-Chain-Strategie. Sich in dieser spannenden und abwechslungsreichen Umgebung nicht auf jedes Spezialthema selbst einzulassen ist verständlich. Die wesentlichen Themen anzupacken ist das, was über Erfolg entscheidet. Schließlich möchte niemand jedem Knochen hinterherjagen.

Strategische Themen in Ihrer Hand

Sie erhalten bei uns Generalisten und Spezialisten, auch für knifflige Fachbereiche. Kollegen, die ihr Handwerk beherrschen und Ihnen zur Hand gehen. Und zwar genau dort, wo Sie den Bedarf erkennen. Besondere Expertise erwartet Sie in:

almert_scm_hand
  • Innerbetriebliche Materialversorgung
  • Outsourcing von Logistikdienstleistungen
  • Frachtausschreibungen und transaktionsbasierte Abrechnung
  • Auf- und Ausbau von Versorgungsnetzwerken für die globale Beschaffung
  • Fabrikplanung und Positionierung von Anlagen (Schmigalla / Schwerdtfeger)
  • Einführung von Neuprojekten (Ramp-up und Vorserienlogistik)
  • Verlagerung von Produktionsstandorten, weltweit

Und wenn Ihr Lieferant mal nicht liefert was sie abgerufen haben, dann sind wir für Sie in seiner Fertigung, bei ihm vor Ort. Von der Kontrolle der Schichtleistung über die Optimierung seiner Produktionsabläufe bis hin zur Prüfung der Lieferverträge bekommen Sie alles – aus einer Hand.

Sie können uns in jedem Themenfeld Ihrer Supply Chain einsetzen. Die Fachleute kommen direkt von uns oder über das Netzwerk, das wir Ihnen zur Verfügung stellen. Aber immer aus der Praxis und mit Erfahrung. Das heißt für Sie, dass Sie bereits nach kurzer Einarbeitungszeit wieder frei sind. Um sich auf strategisch wichtige Themen zu fokussieren.

Wenn Sie sich vorrangig auf die strukturelle Entwicklung Ihrer Supply Chain konzentrieren, und stabile Lieferbeziehungen sind Ihnen wichtig, dann vereinbaren Sie ein erstes Gespräch mit uns per e-mail oder über das Kontaktformular.

Hier finden Sie Tipps aus der Beratungspraxis.

Falls Sie Themen haben, die Sie gerne besprechen möchten und die anonym veröffentlicht werden dürfen, schreiben Sie eine E-Mail.

Transaktionsbasierte Abrechnung

Häufig werden Speditionsdienstleistungen nach Volumen abgerechnet. Ihr interner Logistikdienstleister aber auch der externe Lagerhalter schlägt auf die Speditionsrechnung in Prozenten auf. Im Transport ist das vertretbar, denn Diesel und Ladevolumen sind durch Gewicht beeinflusst. Lager- und Umschlagkosten werden aber durch die Anzahl der Gebinde (Paletten oder Trolleys) und die Lagerzeiten bestimmt. Dem gehen wir für Sie nach und begleiten Ihre Frachtausschreibung und liefern Ihnen neben einem Gesamtkonzept auch Vergleichsangebote. Sie sparen sich die Marktanalyse und Tage oder Wochen mit Lieferantengesprächen.

 

 

Almert