Diese Datenschutzerklärung (Informationspflicht nach Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung -DSGVO-) bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen dieses Internetauftritts:

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Almert Logistic Intelligence,

Herr Toni H. Almert,

Haselburgstraße 8-10, 74731 Walldürn,

E-Mail: info@almert.de

(Zur Nutzung von E-Mail zur Kontaktaufnahme: siehe Impressum)

Telefon: +49 6286 929 726 7

2. Kontaktdaten des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit,

Postfach 10 29 32,

70025 Stuttgart,

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

(Zur Nutzung von E-Mail zur Kontaktaufnahme: siehe Impressum)

Telefon:             0711/615541-0

FAX:                    0711/615541-15

3. Zwecke der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten richtet sich stets nach der personengruppe, der Sie angehören.

Wir verarbeiten die Daten von Bewerbern, Freien Mitarbeitern und Kooperationspartnern, um das genau zu ihnen passende Projekt zu finden. Sie bestimmen selbst, welche Daten wir von Ihnen hierzu verwenden können und welche Daten Sie uns zur Verfügung stellen. Je genauer wir Ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen kennen, desto passgenauere Projekte können wir für Sie finden.

Die Daten unsere Arbeitnehmer verarbeiten wir zum Zweck der Erfüllung unserer Pflichten als Arbeitgeber aus bestehenden Dienstverhältnissen.

Bei Kunden, Geschäftspartnern, Ansprechpartnern und Lieferanten verarbeiten wir nur die Daten, die wir zur Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs des zwischen Ihnen und uns bestehenden oder sich anbahnenden Vertragsverhältnisses benötigen.

Des Weiteren können Daten Dritter verarbeitet werden, soweit diese rechtmäßig verarbeitet werden dürfen. Auch können weitere Informationen und Daten, die wir von Ihnen erhalten, verarbeitet werden.

 

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten richtet sich nach der jeweiligen Personengruppe, der Sie angehören (vgl. 2. personenbezogene Daten). Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogene Daten nur, wenn

> Eine freiwillige Einwilligung vorliegt (Art. 4 Nr. 11, Art. 5 I lit b), Art. 6 I 1 lit a), Art. 7 DS-GVO).

> Vertragliche oder vorvertragliche Verbindungen bestehen (Art. 7 lit b) EU-DSRL, § 28 I 1 Nr. 1 BDSG).

> Wir rechtlich zur Verarbeitung verpflichtet sind (Art. 6 I lit c) DS-GVO.

> Bei einer Abwägung zwischen Verarbeitung oder Nichtverarbeitung ein berechtigtes Interesse der Verarbeitung überwiegt (Art. 6 I lit. f) DS-GVO.

> Eine Verarbeitung könnte theoretisch auch erfolgen, wenn die Verarbeitung im öffentlichen Interesse liegen würde oder in der Ausübung öffentlicher Gewaltbestünde (Art. 6 I 1 lit e DS-GVO).

5. Bereitstellungspflicht

Die Meldung der Kontaktdaten des behördlichen Datenschutzbeauftragten ist nach Maßgabe von Art. 37 Abs. 7 DSGVO verpflichtend. Die Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten ist nach Maßgabe von Art. 33 DSGVO verpflichtend. Bei Verstößen hiergegen kommt eine Geldbuße nach Art. 83 Abs. 4 Buchst. a DSGVO in Betracht.

6. Dauer von Datenspeicherungen

Personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, wie es unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

7. Rechte der betroffenen Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie diesbezüglich im Grundsatz das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung personenbezogener Daten (Art. 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 21 DSGVO). Einschränkungen und Modifikationen der vorgenannten Rechte können sich aus Art. 9 und 10 BayDSG sowie aus Art. 20 BayDSG ergeben. Sollten Sie diese Rechte gegenüber dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz geltend machen, wird er prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

8. Weitere Informationen

Cookies und Webtracking-Verfahren (Reichweitenmessung)

Es werden keine Cookies gesetzt oder verwendet. Analyse-Programme und andere Techniken zur Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens werden nicht eingesetzt. Wenn Sie Webseiten dieses Internetauftritts aufrufen, wird Ihre IP-Adresse aus technischer Notwendigkeit zum Aufbau der Verbindung und zur Datenübertragung verarbeitet. Erst nach Datenabruf und Löschung der IP-Adresse werden in diesem Zusammenhang auf dem Server protokolliert:

Datum und Uhrzeit der Anforderung

Name der angeforderten Datei

Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)

übertragene Datenmenge

Aktive Komponenten

Im Internetauftritt der Almert Logistic Intelligence werden grundsätzlich keine aktiven Komponenten wie JavaScript, Java-Applets oder Active-X-Controls verwendet.

Almert